Sony Cyber-shot DSC-WX7 Test

Die schön designenden Kompaktkameras der WX Serie von Sony gibt es seit etwa 2 Jahren. Das neueste Modell, die Sony Cyber-shot DSC-WX7 ist nicht nur extrem Kompakt und hat einen modernen Look, sondern bringt auch eine ordentliche Leistung.

Die Sony Cyber-shot DSC-WX7 wiegt gerade einmal 120 Gramm, ein echtes Leichtgewicht. Bei der Größe sieht nicht anders aus mit Maßen von 9 cm x 5 cm x 2 cm ist sie extrem klein und passt somit in jede Hosentasche. Das Gehäuse der Sony Kompaktkamera besteht aus robustem Metall und ist in verschiedenen Modefarben erhältlich. Das Design ist sehr modern und wirkt edel, wir fanden es sehr ansprechend. Auch in Sachen Menü Gestaltung hat Sony ganze Arbeit geleistet, es ist leicht zu bedienen und man behält stets die Übersicht über sein Motiv.

Die 16 Megapixel Kamera ist mit zahlreichen Automatik Modi ausgestattet, verfügt aber über keinerlei manuelle Einstellungsmöglichkeiten. Zu den automatischen Modi gehört eine umfangreiche Auswahl an Motiv Programmen, erstellte 3D Fotos sowie die beiden Aufnahme Modi überlegen und intelligent. Dazu kommen noch weitere Features wie Schwenkpanorama, HDR Gegenlicht Korrektur und eine simulierte Unschärfe des Hintergrundes. Mit der Cyber-shot DSC-WX7 haben Sie trotz fehlender manueller Modi eine umfangreiche Auswahl an Aufnahme Einstellungen.

Sony DSC-WX7B Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 3D-Schwenkpanorama, 10 Bilder/Sek., 7,1 cm (2,8 Zoll) Display) schwarz

 

 

 

 

 

Listpreis: EUR 234,98

Sonderpreis:

 

Eine Videofunktion ist ebenfalls vorhanden, mit dieser können Sie Film Aufnahmen in Full HD Qualität (1080p) machen. Während der Aufnahmen schärft der Autofokus ständig und zuverlässig nach, zudem können Sie stufenlos zoomen. Der in die Kamera integrierte HDMI Anschluss sorgt für eine einfache Verbindung mit dem Fernseher, auf dem Sie sich dann Ihre selbst gedrehten Filme ansehen können.

Ausgestattet ist die Sony WX7 mit einem 16 Megapixel CMOS Sensor und einem Zeiss Objektiv mit 5 facher Vergrößerung, die Brennweite des Objektives reicht von 25 mm bis 125 mm. Im Test konnte die Kamera durch ihre geringen Rauschwerte und die gute Auflösung überzeugen. Bei einer Lichtempfindlichkeit von ISO 100 stellt die DSC-WX7 selbst kleinste Bilddetails sehr gut dar. Schnappschüsse gelingen im Weitwinkel sehr gut, hier benötigt die Kamera 0,4 Sekunden zum scharf stellen und auslösen. Die Zeitspanne, die die WX7 für die Verarbeitung zwischen 2 Bildern benötigt ist mit 1,3 Sekunden sehr kurz. Ein Modus für Serienbild Aufnahmen ist natürlich auch vorhanden, bis zu 10 Bilder können Sie pro Sekunde machen.

Fazit
Die Sony Cyber-shot DSC-WX7 ist eine sehr kompakte Kamera mit einer guten Ausstattung und einer umfangreichen Auswahl an Automatik Modi. Sie liefert eine gute Bildqualität und findet dank ihres leichten Gewichts selbst in der kleinsten Tasche platz.