Geforce GTX 570 Testbericht

Die neue Highend Grafikkarte von Nvidia basiert auf dem neuen GPU GF110, der über 480 CUDA Cores verfügt und auf 732MHz getaktet ist. Mit 1.464 Mhz liegt der Shader Takt in einem sehr hohen Bereich. Der mit 3,8 GHz getaktete 1.280 MByte GDDR5 Speicher verfügt über ein 320 Bit Speicher Interface.

In dem DirectX-10 Benchmark Test von Futuremark (3DMark Vantage) schneidet die Geforce mit 570 11.137 Punkten sehr gut ab. Zum Vergleich: die Geforce GTX 460 erreichte bei diesem Test 1.500 Punkte weniger. Auch im Praxis Test mit einem anspruchsvollen 3D Shooter bestätigt sich die gute Leistung der Grafikkarte. Getestet haben wir Far Cry 2 mit 4fach Antialiasing.

Einen weiteren Pluspunkt bekommt die GXT für ihren guten Stromverbrauch von 112 Watt im Lehrlauf und 330 Watt bei voller Belastung. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern ist sie, mit einer wirklich angenehme Lautstärke von 3,3 Sonne um einiges leiser. Auch die Temperatur der Grafikkarte ist , im Vergleich zum Vorgängermodell, die satte 100 Grad erreichte, mit 75 Grad um einiges geringer.


Point of View NVIDIA GeForce GTX570 Grafikkarte (PCI-e, 1280MB GDDR5 Speicher, 2xDVI, Mini-HDMi, 1 GPU)







Listpreis: EUR 374,98

Sonderpreis:


Fazit
Die Geforce GTX 570 liefert satte Power und das bei geringer Lautstärke und guter Temperatur. Auch der Stromverbrauch ist angemessen und im Vergleich zur Geforce GTX 480 teilt die GTX 570 alle positiven, jedoch keine der negativen Aspekte. Sie bietet eine super Performance zu einem wirklich guten Preis. Alles in allem ist die Grafikkarte sehr zu empfehlen.

Alternativen
Als Alternative zur GTX 570 kommt die etwas günstigere GF 460 oder die etwas teurere GTX 580 in Frage.